Geigerin Silvia Székely
Geigerin Silvia Székely

Aktuelles

Freie Plätze in Landsberg am Mittwoch und München/Kolumbusplatznähe am Donnerstag und Ottobrunn-Ortsmitte am Dienstag ab September 2019

--Probestunde kostenlos--

Vorkenntnisse nicht nötig!

 

 

Impressum: Ingrid Szekely Kontakt bitte über "Kontakt" Gerichtsstand: Amtsgericht München StNr:131/279/80319, Staatlich geförderte Musikerin als Freiberuflerin unter §19, Angemeldet bei der KSK

Lebenslauf

Mit 12 begann Silvia Székely das Geigenspiel und entschied sich zwischen dem Eiskunstlauf und der Violine für die Musik, auch, wenn das Eiskunstlaufen immernoch einen Grossteil ihres Lebens bestimmt.

 

Mit 17 Jahren sprang sie bereits für einen krankheitsbedingt ausgefallenen Solisten mit dem Haydn Violinkonzert Nr. 2 in G-Dur ein und spielte ab diesem Zeitpunkt viele Jahre im Münchner Jugendorchester und der Jungen Philharmonie München, wo sie mittlerweile als Dozentin aushilft und in dem weiterführenden Profi-Projekt-Orchester der bayrischen Philharmonie häufig mitspielt.

 

 

Drei Jahre hatte sie unterricht bei Prof. Stiehler (Richard Strauss Konservatorium) und studierte dann Violine an der Musikhochschule in Luzern bei Prof. D. Dodds. Während Ihres Studiums hatte sie Orchesterstellenunterricht bei Prof. I. Karsko.

 

Während ihres Unterrichts vor und während des Studiums besuchte sie mehrere Meisterkurse in Lissabon, St. Petersburg, New York, Zürich und München bei Prof. Gilman, Prof. Krieger, Stanley Dodds (Berliner Phil.), Prof. Stiehler ua.

 

2004-20011 spielte sie im Filmmusikorchester 21st Century Symphony Orchestra Luzern, wo sie auch bei den Welturaufführungen verschiedener Filme mit Live-Musik, Lord of the Rings (alle drei Teile), Valliant, Pirates of the Caribbean etc. und div. schweizer und deutsche Filmmusikaufnahmen, sowie Aufnahmen von Filmmusik für das Klassik Radio des bayerischen Rundfunks mitwirkte. Ebenfalls nahmen sie mit diesem Orchester die Herr der Ringe-Symphonie auf CD auf, welche nur in Amerika bzw. über amerikanische Internetseiten verfügbar ist.

 

Ausserdem durfte sie gelegentlich bei dem Luzerner Symphonieorchester und der Camerata Luzern aushelfen. Näheres siehe Orchester, Meisterkurse..

 

Mit einem Kollegen gründete Silvia Székely 2004 durch einen Zufall bei einer Geburtstagsparty das Duo Fast Lane, welches mittlerweile aus irischen Stücken hinausimprovisiert und in den Stil der Klassik, Romantik, Filmmusik aber auch manchmal Popmusik verfällt. Hierzu können Sie sich die Hörbeispiele unter "Videos" in der Unterkategorie von Fast Lane anhören.

 

Das Klassiktrio, welches man bis zu einem Oktett ausweiten kann, lernte sich im Orchester kennen. Es begann mit einem kleinen Auftrag für einen Geburtstag. Damals bestand die Besetzung aus einem Quartett der bayrischen Phiharmonie eV. und anschliessende Aufträge an grösseren Events (BMW, Eventopening from Ingolstadtvillage etc.). Damals unter dem Namen Cézanne-Quartett. Es löste sich auf und traf viele Jahre später mit neuen Mitgliedern zusammen, als neue Aufträge, diesmal direkt an das Trio gewandt, eingingen. Nun spielt das Klassik-Trio mit Anhang für Events, wie Firmenfeiern oder Kongresse, wie zB. Avenue DSL.

 

Seit sie 19 Jahre alt ist unterrichtet sie Violine, momentan zwei Tage in München und einen Tag in Landsberg am Lech, und entwickelte aufgrund einer Idee durch ihre erste Schülerin in der Schweiz und auf Bitten ihres Dozenten in München am Richard-Strauss-Konservatorium ein neues Konzept mit selbstgeschriebenen Büchern, 6 Bände, für den Geigenunterricht, mit dem Kinder relativ leicht über die Schwierigkeiten der Violin-Technik hinweg kommen, ohne den Spass an der Musik zu verlieren.

 

Einige Ihrer Schüler sind bereits an den Musikgymnasien Marie-Luise und Pestalozzi in München oder Studieren Musik an div. Musikhochschulen in Deutschland bzw. Österreich.

 

 

 

 

 

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silvia Szekely